Kunst und Punsch: Das war der etwas andere Start in den Advent

Inzwischen ist es im Süderelberaum schon gute Tradition, mit „Kunst und Punsch“ in den Advent zu starten. So auch in diesem Jahr. Ein stetiger Strom von Besuchern, eine entspannt-beschwingte Stimmung und viele schöne und außergewöhnliche Dinge machten den 23. und 24. November zu einem mehr als gelungen Start in die Vorweihnachtszeit.

 

Insgesamt 17 Aussteller zeigten Arbeiten von Metallobjekten- und Lampen über feinste Seife und edle Textilien bis hin zu außergewöhnlichen Schmuck und handgeschmiedeten Messern. 

Und das alles bei kulinarische Feinheiten, die ein Voradventswochenende so richtig gemütlich werden lassen. Neben hausgemachten Kuchen und Quiches gab es leckeren Punsch, heißen Apfelsaft, Plätzchen und das eine oder andere mehr.

Und weil viele länger blieben, als sie es eigentlich geplant hatten, haben wir auf dem ehemaligen Heuboden schnell noch ein paar Stühle mehr an die Tische gestellt...
 


Das war 2018:

Entspannte Stimmung bei Kunst & Punsch am 24. & 25. November. Der Eine oder die Andere blieb fast einen ganzen Nachmittag und genoss in der außergewöhnlichen Atmosphäre des ehemaligen Heubodens Angebot, Stimmung, Kuchen und Punsch. Selbst nach Feierabend mochten sich einige nicht so recht auf den Heimweg machen – und dass, obwohl das Kuchenbuffet am Sonntag restlos ausverkauft war...