Leben, Kunst und Kultur in Moorburg


25. Oktober: ,,Als ich 14 war"

Lieder, die einen ein halbes Leben begleiten

Es gibt Lieder, die begleiten einen mindestens das halbe Leben. Und es gibt Künstler, die uns diese Lieder neu entdecken lassen.
Die Sängerin Dunja Averdung bringt uns am Sonntag, den 25. Oktober, 17 Uhr, zurück in die Zeiten der Beatles, von Veronika Fischer, Manfred Krug oder Bob Dylan. In eine Zeit, in der man noch "rote Ohren" bekam und Computer da noch Karteikarten waren. Musik kam allenfalls von der schwarzen großen Schallplatte oder aus dem Radio, der ersten Liebe zeigte man Briefmarken statt Smartphone apps und man sprach analog miteinander.
Sängerin Averdung erzählt dazu Geschichten aus bewegten Kindertagen und von den schönsten, emotionalsten, frechsten und peinlichsten Jugendsünden.

 

Unsere Veranstaltungen werden nach einem geprüften Hygieneschutzkonzept durchgeführt. Auf Abstand und Schutz wird geachtet. 

Es gilt eine maximale Zuschauerkapazität von 50 Personen. Daher wird um Anmeldung gebeten unter: post@moorburger-art.de



Mit Chansons d'amour in andere (Liebes)Zeiten

Am 27. September ließ Anna Haentjens mit ihrem Programm ,,Chansons d'amour" die Besucher unsere Reihe "Sonntags um Fünf" in die Welt der Liebe eintauchen.

Die preisgekrönte Chanteuse aus Elsmhorn nahm ihr Publikum mit Liebesliedern aus tausend  Jahren mit auf einen bunten Streifzug durch die Welt der Gefühle.

Am Klavier begleitet von Ulrich Stolpmann ließ sie die Anwesenden nicht nur von fröhlicheren Zeiten träumen, sondern überzeugte auch mit Interpretationen von Liedern so bekannter Künstler wie Edith Piaff oder dem Evergreen "Lili Marleen" von Lale Andersen.

Fördermitglied werden!

In unserer Kleinkunstreihe "Sonntags um Fünf" präsentieren wir hochkarätige Künstler von Kabarettisten über Liedermacher bist hin zu Schauspielern. Dazu veranstalten wir zweimal im Jahr Kunst-Handwerkermärkte mit ausgesuchten Ausstellern, machen Kunstausstellungen oder kümmern uns um Heimatliches. All das organisieren wir ehrenamtlich und gerne.

Trotzdem müssen natürlich die Künstler und anderes bezahlt werden – und dazu braucht es Geld. Daher bitten wir alle, denen unsere Arbeit gefällt, Fördermitglied zu werden! Dass ist ab einem Beitrag von 30 Euro pro Jahr möglich. Einfach nachstehenden Antrag herunterladen und an post@moorburger-art zurücksenden. Vielen Dank!

Aus der Nachbarschaft:  Elbdeich e.V. und Süd-Kultur!

Der Süden Hamburgs mausert sich zum kulturellen Geheimtipp! Wer das nicht glaubt, kann sich unter www.elbdeich.org und www.sued-kultur.de vom Gegenteil überzeugen. Dass sich auch in Harburg jede Menge tut, ist inzwischen auch weit über die Grenzen des Stadtteils hinaus bekannt.

Download
Antrag auf Fördermitgliedschaft Moorburger Art
Fördermitgliedschaft Moorburger Art.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB